Malen, Zeichnen

Das Atelier „Jalinda“ ist ein gemütlicher, geschützter Raum. Im Atelier darf frei gestaltet werden, ohne Vorgabe oder Wertung. Es geht nicht um technische Perfektion oder künstlerische Ästhetik, sondern um den eigenen Ausdruck.

Es wird nicht analysiert oder diagnostiziert.

Durch das kreative Gestalten und den Umgang mit Farben kommt ein Prozess in Gang. Vieles wird beim Malen verarbeitet und gestaltend bewältigt. Ängste und Spannungen können sich lösen, ohne dass konkret darüber geredet werden muss. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Jedes Bild, jede Stimmung darf Ausdruck finden in den geschützten Wänden des Ateliers.

Feinmotorische Fertigkeiten werden sorgfältig geübt und entwickelt.

Ganz viele Bilder sind in uns und warten darauf, entdeckt zu werden. Es ist ein wunderschönes Geschenk der gestalterischen Tätigkeit, ganz bei sich selber zu sein und daraus Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu schöpfen.

Märchen, Geschichten

In den Märchen und Geschichten öffnen sich den Kindern die Tore, um in ihrer Phantasie auf die Reise zu gehen, Prüfungen zu bestehen, helfenden Wesen zu begegnen und stark und mutig zurück zu kommen. Eine starke Erfahrung, die tief im Innern berührt und oftmals einen Weg weist und Unterstützung bietet auf seiner Lebensreise.

Fasziniert eine Figur?

Fasziniert eine Figur aus dem Märchen oder aus der eigenen Phantasie? Soll ein kleiner, farbiger Freund im Hosensack seinen Platz finden? Ein kleines „Helferli“, das Mut macht, tröstet, dem alles erzählt werden kann und das überallhin mitkommt? Dann gestalten wir es doch gemeinsam. Wie sieht wohl das eigene persönliche Wesen aus? Welche Farbe hat es, hält es einen Gegenstand in seinen Händen, eine Blume, einen Edelstein oder einen Stern? Welche Haare es hat, blonde, gelockte, grüne oder blaue, hat es Kleider, ein Fell oder Federn? Zusammen gestalten wir eine ganz individuelle Figur.
Im Rollenspiel werden die Puppen lebendig und nehmen Kontakt auf zu uns und zu anderen Figuren.

Gespräch

Im Gespräch mit den Eltern oder anderen nahen Bezugspersonen können Wünsche, Probleme, Herausforderungen und Möglichkeiten des Kindes in seiner jeweiligen Lebenssituation im Atelier thematisiert werden. In diesem Austausch kann die Entwicklung des Kindes unterstützt werden. Wenn es von den Eltern gewünscht wird und möglich ist, können auch Lehrpersonen des Kindes vom Kindergarten oder von der Schule miteinbezogen werden.